Bremsenwechsel Crimmitschau

Bremsenwechsel und Bremsenservice

Bremsen sind ein weiterer wichtiger Bestandteil eines jeden KFZ. Ohne diese funktionstüchtigen Bauteile ist die Sicherheit im Straßenverkehr nicht mehr gewährleistet. Deshalb ist es unerlässlich, dass die Bremsen zu jeder Zeit ihren Dienst zuverlässig verrichten. Sind beispielsweise die Bremsbeläge zu sehr abgenutzt, kann es zu verlängerten Bremswegen kommen.

Im schlimmsten Fall ist eine Beschädigung an den Bremsbacken oder Scheiben die Folge, was wiederum zu erhöhten Kosten bei der Reparatur an Deinem Auto führt. Um dies zu verhindern und die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten, ist es enorm wichtig, die Bremsen rechtzeitig überprüfen zu lassen.

Bremsenservice KFZ Werkstatt Crimmitschau

Wann müssen Bremsen gewechselt werden?

Eine feste Regel, wann man Bremsen wechseln sollte, gibt es nicht. Denn grundlegend kommt es darauf an, wie stark die Belege der Bremsanlage abgenutzt werden. Unter anderem wird dies bestimmt durch Deine Fahrweise, das Gewicht des Fahrzeugs, sowie natürlich von der eigenen Fahrweise wie auch dem Einsatz des Fahrzeugs.

Damit Du feststellen kannst, wann deine Bremsen erneuert werden sollten, ist es wichtig, die regelmäßigen Inspektionen Deines Autos durchführen zu lassen. Denn genau hier wird ersichtlich, in wie weit die Beläge Deiner Bremsscheiben abgenutzt sind.

Ist der nächste Inspektionstermin noch eine Weile hin, solltest Du Deine Bremsen jedoch gerade dann durchchecken lassen, wenn längere Autofahrten anstehen. Nichts wäre nämlich verheerender, als würde der Bremsvorgang im entscheidenden Moment nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Bremsenwechsel Crimmitschau

Grenzen und Anzeichen für einen Wechsel

Wie dick die Bremsbeläge und deren Scheiben mindestens sein müssen, wird von den Autoherstellern festgelegt. Denn diese unterscheiden sich von Marke zu Marke teilweise sehr. In der Regel sind es mindestens 4 mm. Wird diese Grenze erreicht oder gar unterschritten, steht in jedem Fall ein Wechsel an.

Solltest Du an deinem Wagen Trommelbremsen haben, liegt die Verschleiß Grenze hier meist bei 1 mm. Dennoch ist es ratsam nicht bis zum Ultimo zu warten. Das gleiche gilt natürlich für die Bremsscheiben. Auch diese verschleißen mit der Zeit und müssen hin und wieder erneuert werden. Auch hier gibt es verschiedene Mindestmaße die von den jeweiligen Fahrzeugherstellern festgelegt werden.

Ob Deine Bremsbeläge bereits zu stark verschlissen sind, kannst Du beispielsweise daran sehen, wenn es beim Bremsen plötzlich ungewöhnliche Geräusche gibt oder gar das Lenkrad zittert. Viele neuere Modelle ermöglichen sogar eine komfortable Möglichkeit, den Verschleiß der Bremsanlage zu erkennen. Hier zeigen elektronische Geräte, ob und wo an der Bremsanlage ein Verschleiß vorliegt. Meist erklingt dabei ein Warnsignal verbunden mit einer Leuchte im Armaturenbrett, das zugleich angibt, wo eine Erneuerung fällig ist. Möchtest du jedoch auf Nummer sicher gehen, kannst du natürlich auch einen Termin in der Fachwerkstatt machen. So wird in jedem Fall sichergestellt, dass es während der Fahrt zu keinen ungewollten Überraschungen kommt.